Menu

Pool SIM-Geräte

Ansys (Finite-Elemente-Software)

Einsatzgebiet

Lösung von linearen und nichtlinearen Problemen aus der Strukturmechanik, Fluidmechanik, Akustik, Thermodynamik, Piezoelektrizität, Elektromagnetismus sowie von kombinierten Aufgabenstellungen (Multiphysik).

Funktionsweise

Numerisches Lösen eines komplexen Systems aus Differentialgleichungen.Das Berechnungsgebiet (z. B. der Festkörper) wird in endlich viele Teilgebiete (z. B. Teilkörper) einfacher Form aufgeteilt, z. B. in viele kleine Quader oder Tetraeder. Sie sind die „finiten Elemente“. Ihr physikalisches Verhalten kann aufgrund ihrer einfachen Geometrie mit bekannten Ansatzfunktionen gut berechnet werden. Das physikalische Verhalten des Gesamtkörpers wird dadurch nachgebildet, wie diese Elemente auf die Kräfte, Lasten und Randbedingungen reagieren und wie sich Lasten und Reaktionen beim Übergang von einem Element ins benachbarte fortpflanzen durch ganz bestimmte problemabhängige Stetigkeitsbedingungen, die die Ansatzfunktionen erfüllen müssen.

Ziel der Analyse

Festigkeits- und Verformungsuntersuchung von Festkörpern mit geometrisch komplexer Form sowie Untersuchung von wissenschaftlichen Fragestellungen im Bereich der Strömungsmechanik, Thermodynamik und Akustik.



Ansprechperson

KRENN Stefan




COMSOL Multiphysics Softwarepaket

Einsatzgebiet

Modellierung/Simulation von physikalischen Phänomenen (z.B. Strukturmechanik, thermische Effekte, Eigenfrequenzen, Fluid-Struktur Interaktion, elektrodynamisch-thermisch-mechanische Kopplung, Kontaktmechanik)

Funktionsweise

Mit Hilfe einer grafischen Benutzeroberfläche lassen sich reale zwei- und dreidimensionale Geometrien interaktiv modellieren und vernetzen; für die gängigsten physikalische Prozesse gibt es vordefinierte Gleichungen; Randbedingungen und Materialeigenschaften sind zu definieren; Gleichungslöser für lineare/nichtlineare stationäre, transiente und Eigenwertprobleme stehen zur Verfügung; COMSOL multiphysics arbeitet nahtlos mit MATLAB und SIMULINK zusammen

Technische Spezifikation

Windows/Linux Software in der jeweils aktuellen Version; Comsol Multiphysics Basispaket mit zahlreichen Erweiterungen; läuft auch am Cluster



Ansprechperson

KRENN Stefan




Matlab Softwarepaket

Einsatzgebiet

Komplexe numerische Berechnungsaufgaben (z.B. Auswertung und Visualisierung von Messdaten, Optimierungsaufgaben, Bildanalyse, Entwicklung von Algorithmen)

Funktionsweise

Mit Hilfe der Bibliothek von numerischen Algorithmen (z.B. zur Inversion von Matrizen, schnellen Fouriertransformation, Spektralanalyse, Lösung von nichtlinearen Gleichungssystemen) von MATLAB ist eine zügige Umsetzung von Berechnungsaufgaben möglich; für die Erzeugung von grafischen Benutzerschnittstellen bzw. ansprechende grafische Darstellungen von Berechnungsergebnissen gibt es eine umfangreiche Werkzeugpalette; komplexe Berechnungsabläufe können durch Scripts automatisiert werden

Technische Spezifikation

Windows/Linux Software in der jeweils aktuellen Version; Matlab Basispaket mit zahlreichen Erweiterungen



Ansprechperson

KRENN Stefan




Simulink Softwarepaket

Einsatzgebiet

Modellierung und Simulation dynamischer Systeme mit wenigen Freiheitsgraden (z.B. Ein- oder Mehrmassenschwinger, Stick-Slip Bewegung, Regelungs- und Steuerungssysteme)

Funktionsweise

Erzeugung von abstrakten Modellen von dynamischen Systemen mit Hilfe von Blockschaltbildern (grafische Benutzeroberfläche); Simulation der Systeme durch numerische Lösung der Bewegungsgleichungen (gekoppelte, linerare oder nicht-lineare gewöhnliche Differentialgleichungen)

Technische Spezifikation

Windows/Linux Software in der jeweils aktuellen Version



Ansprechperson

KRENN Stefan




Molekulardynamik Software

Einsatzgebiet

Open Source Simulationssoftware für Molekulardynamik



Ansprechperson

KRENN Stefan




Vienna Ab-initio Software Package

Einsatzgebiet

Software zur Simulation



Ansprechperson

KRENN Stefan




TriboSoft V1 Softwarepaket

Einsatzgebiet

Automatisierte Prüfstandsteuerung und Messdatenerfassung

Funktionsweise

Softwarepaket ist eine Eigenentwicklung von AC²T basierend auf LabView; der Aufbau ist modular (plugin Architektur); mit der Software ist eine flexible Gestaltung von Prüfprogrammen und erfassungsaufgaben für Tribometer und Prüfgeräte möglich

Technische Spezifikation

Windows Software in der jeweils aktuellen Version



Ansprechperson

VORLAUFER Georg