Senior WissenschafterIn

Kernaufgaben: Eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten. Definition von F&E-Projekten und Projektzielen, Koordination von Projekten und Projekt LeiterInnen, Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten, welche es dem(r) WissenschafterIn ermöglichen, diese für persönliche Ziele, wie z.B. eine Habilitation, zu verwerten, Erstellen von Publikationen, Begutachtung von internen und externen Publikationen, aktive und passive Teilnahme an Fachveranstaltungen und Weiter­bildungsmaßnahmen, Akquisition von F&E-Projekten und Dienstleistungsaufträgen, eigen­ständige Abwicklung von F&E-Projekten, Mitwirkung an Ausbildungsmaßnahmen

Voraussetzung: Fertigstellung einer Dissertation oder hervorragende Erfolge als WissenschafterIn, ausgeprägten Interesse an theoretischen Grundlagenwissen, holistische Kenntnisse in Tribologie, qualitativ hochwertige Peer-reviewed Publikationen, ausgewiesen in zumindest einem Kompetenzbereich, ausgewiesenes Netzwerk zu anderen externen WissenschafterInnen, mehrjährige Erfahrung in einer wissenschaftlichen Funktion, Fähigkeit eine Kernkompetenz des Kompetenzzentrums zu entwickeln und zu einer kritischen Masse an Aktivitäten zu führen.

Schulung: Projektmanagement, Kooperationen mit Wissenschaftspartnern.

Aufstiegspfad: Laufende Vertiefung der individuellen Kernkompetenzen und langfristige Tätigkeit als Fachexperte; alternativ hierzu Qualifizierung für die Karrierestufe „HauptwissenschafterIn“.

Ausstiegspfad: WissenschafterInnen orientieren sich mit ihrer Kernkompetenz in Richtung eines Spin-off oder in Richtung Industrietätigkeit sowie intern in Richtung Dienstleistungs- oder Organisationspfad als LeiterIn.