Menu
Bilder Geraete

Pool ACA- Geräte


Röntgenphotoelektronen Spektroskop - Theta Probe


Einsatzgebiet

Oberflächensensitive, elementare und chemische Analyse

Funktionsweise

Elektronen, die mittels Röntgenstrahlen aus dem Atomverbund herausgelöst werden, werden analysiert; die gemessenen Elektronenenergien sind typisch für das jeweilige Element, bzw. dessen chemische Umgebung

Untersuchungsaussage

elementare Zusammensetzung der Oberfläche und chemischer Bindungszustände der Elemente

Ziel der Analyse

detaillierte chemische Oberflächenzusammensetzung

Technische Spezifikation

kleine Spottgröße; laterale Auflösung: 400 µm - 15 µm; Punkt-/Linien-Scans; Flächenabbildung; Tiefeninformation: 5 nm bis 10 nm; Ar+ Sputter Tiefenprofile bis zu 1 µm; Winkelaufgelöstes XPS ohne Probe zu verkippen

Probenanforderung

Probengröße: < 70x70x25 mm; Proben dürfen in Vakuum nicht ausdampfen

Ansprechperson

Josef Brenner; Dr. Christoph Gabler

XPS Spectrometer Theta Probe


Flüssigchromatographie gekoppelt mit hochauflösendem Tandem-Massenspektrometer - LTQ Orbitrap XL


Einsatzgebiet

Schmierstoffanalyse; Kleinmolekülanalyse; stoffliche Zusammensetzung

Funktionsweise

HPLC kombiniert mit PDA Detektor und hochauflösender Massenspektrometrie (ESI, APCI); Direktaufgabe in die MS (ESI, APCI, AP-MALDI)

Untersuchungsaussage

Zusammensetzung von Schmierstoffen und Additiven und deren Veränderung nach einer Belastung; Summenformel der detektierten Moleküle, Strukturinformation, quantitative Bestimmungen

Ziel der Analyse

Schmierstoffanalyse; Additivanalyse; Qualitätskontrolle; Verfolgung von Veränderungen der Proben infolge deren Beanspruchung (chemisch, thermisch, mechanisch)

Technische Spezifikation

Probenvorbereitung: Verdünnung, SPE, Adduktbildung; Probenaufgabe: HPLC, Direktinfusion (MS); Detektoren: PDA und MS; Ionisationsmethoden MS: ESI, APCI, AP-MALDI; Massenauflösung MS: bis zu 100.000; Fragmentierung in der MS: CID, PQD, HCD

Probenanforderung

Diskussion erforderlich

Ansprechperson

Josef Brenner, Dr. Andjelka Ristic

LTQ Orbitrap XL


Trace GC Ultra-FID-TSQ Quantum XLS


Einsatzgebiet

qualitative und quantitative organische Zusammensetzung von Schmierstoffen, Kraftstoffen, gasförmigen und festen Stoffen

Funktionsweise

Eine verdünnte Lösung der Probe wird direkt oder mittels Autoinjektor auf die Trennsäule aufgegeben; durch ein Aufheizprogramm wird die Probe in ihre Komponenten nach Siedepunkten und/oder durch geeignete Wahl der Trennsäule nach Polaritäten getrennt; die Substanzen werden mit einem geeigneten Detektor nachgewiesen; als Detektoren werden Flammenionisationsdetektoren (FID) und Massenspektrometer (Triplequad) parallel eingesetzt

Untersuchungsaussage

Chromatogramm: Aufschlüsselung nach Substanzen (Art bzw. Größe aus qualitativer Retentionszeit, quantitativ aus der Spitzenfläche); Massenspektrometer: qualitative Analyse der vorhandenen Substanzen (original und gealtert) durch Abgleich mit einer Datenbank; FID: Quantitative Zusammensetzung

Ziel der Analyse

Information über die Zusammensetzung entsprechender Stoffe; Veränderung der Zusammensetzung nach entsprechender Belastung

Technische Spezifikation

Probenaufbringung: Pyrolyse, HS, SPME, CPI, DIP, AS; Injektoren: SSL, PTV (ermöglicht LVI); GC-Ofentemperatur: 40 - 300 °C; Kühlfalle innerhalb des Ofens bis zu -150° C; Detektoren: FID, MS (Triplequad, Ionisation: EI, CI)

Probenanforderung

Verdampfbar oder in verdampfbare Formen überführbar und thermisch stabil; Probenbedarf etwa 1 mL; Feststoffe durch Pyrolyse möglich

Ansprechperson

Josef Brenner; Dr. Nicole Dörr; Marcella Frauscher MSc

GC-FID-MS


2D-HPLC mit UV-DAD- & Universal-"Corona"-Detektor


Einsatzgebiet

Fortschrittliche Analytik von komplexen Gemischen; Quantifizierung von Komponenten und Komponentengruppen; Fraktionierung und Anreicherung von Spurenbestandteilen

Funktionsweise

UHPLC und NPLC: Trennung von Analyten nach Polarität, Hydrophilie oder Größe, und Detektion mit UV/Vis Detektor und massensensitivem universellen "charged" Aerosol Detektor (Corona); Kopplung zum hochauflösendemn Massensprektrometer LTQ Orbitrap XL möglich; fraktionierender Autosampler erlaubt 2D-LC durch Injektion von Fraktionen auf andere Säulen oder Analyse durch anderen HPLC Verfahren ("Reversed Phase" oder "Normalphase"); "Method Scouting" Ventile erlauben automatisiertes Schalten von Säulen und Laufmitteln; online SPE für die automatisierte Anreicherung von Analyten oder Matrixentfernung

Untersuchungsaussage

Analytik und Quantifizierung der Komponenten hochkomplexer Mischungen (schwerflüchtig, lipophil, lipophob, ionisch, polymer, etc.)

Ziel der Analyse

Trennung, Zusammensetzung, Quantifizierung von Komponenten von Schmierstoffen, Ölen, Fetten, Teeren, Rückständen, Polymeren, Umweltproben

Technische Spezifikation

Ultimate 3000 duale ternäre Laufmittelpumpe; fraktionierender Autosampler für 2D-LC Mehrfach-Säulenofen; Säulenschaltventile; UV/Vis-DAD-Detektor; Universal Detektor Veo Corona RS (geladener Aerosol Detektor); Kopplung zu LTQ Orbitrap XL

Probenanforderung

mikro-g-Menge; löslich in geeignetem Lösemittel (für Reversed Phase oder Normal Phase); schwerflüchtig für Universaldetektor

Ansprechperson

Josef Brenner; Nicholas Shore; Dr. Andjelka Ristic

2D-HPLC mit UV-DAD- & Universal-"Corona"-Detektor


Potentiostat VersaStat 3F


Einsatzgebiet

Elektrochemische Charakterisierung; Untersuchung tribo-korrosiver Vorgänge

Funktionsweise

Unter kontrollierten elektrochemischen Bedingungen werden mit Hilfe eines Potentiostaten korrosive Vorgänge untersucht (Tribokorrosion)

Untersuchungsaussage

Quantitative und qualitative Aussagen zum tribologischen Verhalten von Materialien und Oberflächen in korrosiven Umgebungen

Ziel der Analyse

Simulation tribologischer Vorgänge unter kontrollierter elektrochemischer Umgebung (Tribokorrossion, Biotribokorrossion)

Technische Spezifikation

für den Betrieb mit "schwimmend" gelagerten oder geerdeten Zellen/Elektroden geeignet; Spezialfilter für ein verbessertes Signal/Rausch-Verhältnis; Float-Modus-Betrieb; ± 650 mA / ± 10 V Polarisationsbereich; Impedanzanalyse über den Frequenzbereich 10 ?Hz - 1 MHz; zusätzliche Bandbreiten-Filteroptionen für eine größere Stabilität bei kapazitiven Zellen

Probenanforderung

Diskussion erforderlich

Ansprechperson

Josef Brenner, Dr. Vladimir Totolin

Elektrochemische Zelle für Tribokorrosionsversuche am Mikrotribometer


Reinraum


Einsatzgebiet

Staubreduzierte, Temperaturstabile Umgebungsbedingungen für Versuche und Analytik

Ansprechperson



Reinraum