Forschungsbereich 2 - Verschleißprozesse & Verschleißschutz

Das Hauptaugenmerk des Forschungsbereiches liegt auf dem Verstehen und Beherrschen von Verschleißmechanismen, welche in technischen Systemen auftreten. Verschleiß in technischen Systemen wird durch verschiedenste Parameter, wie z.B.

  • Belastungssituation,
  • Umgebungsbedingungen und
  • verwendete Werkstoffe,

maßgeblich beeinflusst.

Daher werden zur Analyse und Beurteilung des tribotechnischen Systemverhaltens nicht nur die mechanische Beanspruchung, sondern auch thermische bzw. chemische Umgebungsbedingungen im Rahmen der Forschungsarbeiten in Betracht gezogen. Untersuchungen werden an verschiedensten Werkstoffgruppen, wie z.B.

  • Metalle,
  • Keramiken und
  • Kunststoffe,

durchgeführt, wobei auf die Besonderheiten der eingesetzten Komponenten (Geometrie, Werkstoffstruktur) und Untersuchungsmethoden Bezug genommen wird.

Die Frühschädigung von Oberflächen wird mit hochauflösenden analytischen Techniken untersucht, um Grundverständnis zu Verschleißmechanismen zu erhalten. Dieses Grundverständnis der Oberflächenfrühschädigung im Tribokontakt wird u. a. dadurch aufgebaut, indem Spannungsprofile unter mechanisch/thermischen Belastungen gezielt ermittelt werden.

Die Kernkompetenz des Wissenschaftsbereiches liegt in der experimentellen Simulation der Verschleißmechanismen von Anwendungen im Labormaßstab bei AC²T, um Verständnis zum Versagen aufzubauen und in weiterer Folge Abhilfemaßnahmen abzuleiten. Theoretische Ansätze werden durch die wissenschaftliche Interpretation der Experimente gestärkt, um Verschleißalgorithmen abgeleiten zu können. 

Wesentliche Zielstellungen sind in der technologischen Herstellung von verschleißfesten Werkstoffen und Beschichtungen, insbesondere mittels AC²T PTA-Schweißanlage, und in der bestmöglichen Auslegung und Verschleißvorhersage von Werkstoffen auf Basis von Werkstoffeinsatzkarten für spezifische Praxisanwendungen angesiedelt

Management und Koordination

Area-Manager:

 

 

Dr. Manel Rodriguez Ripoll, MSc

Organisation: AC2T research GmbH

 

 

Area-Koordinator:



Univ.-Prof. Dr. Carsten Gachot

Organisation: Technische Universität Wien, Institut für Konstruktionswissenschaft und Technische Logistik